Allgemein

Bericht Bundesliga-Spieltag 3 + 4

Fehlstart verhindert!
BCE-Sieg in Witten als Antwort auf Krefeld

 

Krefeld war diesmal gar keine Reise wert, Witten dagegen entpuppte sich für die Dreiband-Billardspieler des BC 1921 Elversberg am Wochenende im Bundesliga-Doppelauftritt in der Fremde als gutes Pflaster.
Der Deutsche Mannschaftsmeister unterlag am vergangenen Samstag zunächst mit 2:6 bei der BG RW Krefeld, um am Folgetag mit einem 5:3-Erfolg beim BCC Witten, gegen den Elversberg am letzten Spieltag der Vorsaison mit einem 7:1-Sieg vor heimischer Kulisse seinen siebten deutschen Titelgewinn eingefahren hatte, eindrucksvoll zurückzuschlagen.
„Das war ein ganz wichtiger Sieg. Wir haben damit einen kompletten Fehlstart in die Saison vermieden und den Anschluss an die Spitzengruppe gewahrt“, sagte der BCE-Vorsitzende Volker Marx im Anschluss an das dritte Bundesliga-Auswärtsspiel in Folge, nachdem die Saarländer mit einem 4:4-Unentschieden beim Bergisch-Gladbacher BC in die Saison gestartet waren. Mit 3:3 Punkten geht Elversberg als Tabellensiebter ins erste Heimwochenende, das am 21. Oktober mit dem Schlager gegen Vizemeister BC München (14 Uhr) anläuft und einen Tag später die Partie gegen den ATSV Erlangen bereithält. Der Aufsteiger aus Bayern ist mit 1:7 Punkten gestartet, auch Elversbergs Hauptkonkurrent aus der Meistersaison hat bei 4:4 Punkten schon reichlich Federn gelassen. Nach dem Sieg des BCE in Witten (nun 6:2 Punkte) ist die Bottroper BA mit 6:0 Zählern die einzige Mannschaft ohne Verlustpunkt.
Beim Auftritt im Südosten des Ruhrgebiets legten Klaus-Bernhard Bosel mit einem souveränen 40:27-Erfolg über den Belgier Kenny Miatton und Volker Marx mit einem 40:40-Unentschieden gegen Hans-Jürgen Kühl die Basis zum ersten Saisonerfolg des siebenfachen deutschen Mannschaftsmeisters. Jef Philipoom brachte daraufhin mit seinem 40:23 über Wittens deutschen Nationalspieler Ronny Lindemann den Premierensieg des BCE in dieser Spielzeit unter Dach und Fach. Dabei zeigte Elversbergs Belgier Dreiband-Billard vom Feinsten, wie auch Marx betonte. „Jef hat da eine absolute Weltklasseleistung in nur 16 Aufnahmen auf dem Tisch gezaubert. Das war schon toll mit anzusehen“, sagte der BCE-Vorsitzende mit Blick auf den brillanten Auftritt. Das 24:40 am Nebentisch von Jean-Paul de Bruijn gegen einen furios aufspielenden Jacob Haack-Sörensen, der in gerade mal 13 Aufnahmen das Ziel erreichte, war letztlich bedeutungslos – trotz der klaren Niederlage von Elversbergs Niederländer gegen Wittens Dänen durften sich die Saarländer über einen 5:3-Sieg freuen.
Am Vortag in Krefeld hatte sich Marx im Spiel gegen Murat Gökmen mit 23:40 beugen müssen, während Klaus-Bernhard Bosel den Niederländer Barry van Beers mit 40:30 bezwang und nach der ersten Runde auf 2:2 stellte. Danach mussten sich Jef Philipoom gegen Gerwin Valentijn und de Bruijn gegen Thorsten Frings jeweils knapp mit 38:40 geschlagen geben. „Krefeld ist von Haus aus eine Mannschaft, die von Position eins bis vier konstant stark besetzt ist und in dieser Aufstellung nicht zu verachten. Außerdem sind die Tische dort durchaus gewöhnungsbedürftig“, sagte Marx, der hofft, dass sich ein solcher Heimvorteil auch bei der Premiere vor Heimpublikum gegen München einstellt: „Es ist unsere Heimpremiere nach dem Titelgewinn, noch dazu gegen den Vizemeister – da steht gleich ein absoluter Höhepunkt der Saison ins Haus“, richtet Marx den Blick bereits nach vorne. Sein Fazit nach dem jüngsten Doppelauftritt: „Eigentlich wären für uns drei Punkte Pflicht gewesen. Nach dem Verlauf des Wochenendes, müssen wir mit zwei Zählern hochzufrieden sein.“ dbe

SPIELBERICHT Krefeld
SPIELBERICHT Witten

–> Die aktuelle Tabellensituation findest Du HIER !

1 Bottroper BA 3 3 0 0 6:0 +14 19:5 465 431 1,079 1,306
2 BCC Witten 4 3 0 1 6:2 +10 21:11 582 429 1,357 1,452
3 1. BC Magdeburg 4 2 1 1 5:3 +2 17:15 562 509 1,104 1,306
4 BC International 4 1 2 1 4:4 +0 16:16 545 522 1,044 1,174
5 BC München 4 1 2 1 4:4 -2 15:17 559 526 1,063 1,303
6 Bergisch-Gladbacher BC 3 1 1 1 3:3 +0 12:12 407 340 1,197 1,246
7 BC Elversberg 3 1 1 1 3:3 -2 11:13 411 340 1,209 1,426
8 BG RW Krefeld 4 1 1 2 3:5 -2 15:17 570 511 1,115 1,200
9 BC GT Buer 3 0 1 2 1:5 -8 8:16 418 396 1,056 0,948
10 ATSV Erlangen 4 0 1 3 1:7 -12 10:22 487 564 0,863 0,955

Hinweis:

Erstes Heimwochenende der neuen Saison gegen München und Erlangen am 21./22.10.2017 !
Wir informieren rechtzeitig……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.